Die Uetersener Tafel e.V.

Essen, wo es hingehört

Sie arbeiten ehrenamtlich – und wurden jetzt beschert

11.12.2007 Hamburger Abendblatt

UETERSEN – Bescherung für Uetersens Ehrenamtliche: Die Sparkasse Südholstein und die Stadt Uetersen verteilten an 18 Vereine, Verbände und Einrichtungen Spenden in Höhe von insgesamt 10 000 Euro.

Zur symbolischen Geldübergabe hatten sich Bürgermeister Wolfgang Wiech, Uetersens Sparkassenchef Dierk Wilhelms und die Vertreter der beschenkten Organisationen im Uetersener Hotel „Mühlenpark“ eingefunden. Dort stapelten sich die symbolischen Geldscheine im XXL-Format. Wilhelms: „Wir geben das gern an diejenigen weiter, die sich in vorbildlicher Weise in Uetersen ehrenamtlich engagieren“.

Die Tradition der vorweihnachtlichen Spende reicht zurück bis ins Jahr 1971. Damals fusionierte die Kreissparkasse Pinneberg mit der Spar- und Leihkasse Uetersen. Alle Jahre wieder ergießt sich seitdem ein warmer Geldregen über diejenigen Gruppen, deren Aktive sich im ablaufenden Jahr in besonderem Maße in Uetersen eingesetzt haben.

500 beziehungsweise 1000 Euro erhielten in diesem Jahr: Agenda-21-Gruppe, Awo, Blaues Kreuz, Förderverein Chorknaben, Freiwilligen Forum, Interessengemeinschaft Bootssport, Kaninchenzüchter, Landsmannschaft der Ost- und Westpreußen, Männerchor, Menschen helfen Menschen, Schiffsmodellbau-Club, Hausfrauen-Bund-Seniorengruppe, Sozialverband, Uetersener Tafel, Verband der Reservisten/Reservistenkameradschaft Flugdienst, der Verein zur Erhaltung ostdeutschen Kulturgutes und zuletzt der Verein Historisches Uetersen.

mra