Die Uetersener Tafel e.V.

Essen, wo es hingehört

Landfrauen helfen der Tafel

18.02.2010 Uetersener Nachrichten

Von Thomas Pöhlsen

Nordende. Zahlreiche Veranstaltungen und viel gute Laune. Nordende/Uetersen. Die Landfrauen aus Nordende und Umgebung unterstützen die Uetersener Tafel. Am Beginn der Jahresversammlung in der Gaststätte „Zur Erholung“ konnte die Vorsitzende Martina Kleinwort ein symbolisches Sparschwein mit 511,55 Euro an die 2. Vorsitzende der Tafel Sabine Hamann übergeben. „Das wird uns in unserer Arbeit sehr helfen“, freute sich die Uetersenerin.
Zusammen gekommen war das Geld bei Veranstaltungen der Landfrauen. Dort wird der „Bienenkorb“ aufgestellt, in den die Anwesenden kleine und große Spenden stecken. Am Beginn des Jahres wird festgelegt, wer am Ende das Geld bekommen soll. Das Hamburger Kinderhospiz Sternenbrücke und der Verein „Frischlinge“ aus Elmshorn-Hainholz gehörte bisher zu den Nutznießern.
Wer in diesem Jahr von der Spendefreudigkeit der Landfrauen profitiert, steht noch nicht fest. Die Vorsitzende bat während der Jahresversammlung um Vorschläge.
Die Vorsitzende bilanzierte die Arbeit des Vorstandes, die stark geprägt war von „lebhaften Sitzungen“, Fortbildungen und Seminaren, etwa zur computergestützten Mitgliederverwaltung oder der Werbung von neuen Mitstreiterinnen. Außerdem beteiligte sich der Verein an den Erntedankfesten, sowie in Klein Nordende am Dorfputz und der Veranstaltung „Spiele im Dorf“.
Die Schriftführerin Ulrike Rösch listet die Reihe der Aktionen und Veranstaltungen auf, wie Vorträge über exotische Früchte, Afghanistan, die Elbtalauen, Kaffee, Kopfbedeckungen und alte Kinderspiele. Die Mehrtagesfahrt nach Weimar – inklusive „Happy Hour“ in der Cocktailbar des Hotels –begeisterte die Landfrauen genau so wie die Fahrradtour nach Appen, die Tagestour nach Bleckede oder der Tripp ins Weihnachtsdorf Wanderup. Die Schriftführerin strich den Kinotag heraus, der zusammen mit den Landfrauen aus Haseldorf und Holm im Uetersener Burg-Kino organisiert wird.
Während der Jahresversammlung stellten sich auch die Gruppen vor, die unter dem Dach des Vereins existieren. Es gibt Treffs für Bastel-, Spiele-, Hardanger-, Handarbeits- und Gartenfreunde sowie eine Lese-Rede-Runde. In allen geht es fröhlich zu, wird gern Kaffee getrunken und Kuchen gegessen, aber auch kräftig angepackt und gearbeitet. Bis auf die Handarbeitsgruppe nehmen alle noch neue Mitstreiter auf.
Als Dank für ihr Engagement gab es für alle Gruppenleiterinnen von der Vorsitzenden einen Blumenstrauß.
www.landfrauen-nordende.de