Die Uetersener Tafel e.V.

Essen, wo es hingehört

Gutscheine fürs Kinderwohl

15.04.2008 Uetersener Nachrichten

„Menschen helfen Menschen“ stellt „Uetersener Tafel“ 3000 Euro zur Verfügung. Mit einer neuen Idee unterstützt der gemeinnützige Verein „Menschen helfen Menschen“ in Uetersen Bedürftige aus der Rosenstadt. Eingebunden wurden die „Uetersener Tafel“ sowie Uetersener Geschäftsleute.
Von Klaus Plath

Uetersen. 3000 Euro hat„Menschen helfen Menschen“ der „Uetersener Tafel“ zur Verfügung gestellt.
Mit diesem Geld sollen Kinder von Tafel-Kunden (es gibt etwa 80) unterstützt werden. Nicht bar ausgezahlt wird das Geld, sondern in Form von Gutscheinen.
Diese lauten über 50 beziehungsweise 75 Euro. Die „Tafel“-Mitarbeiter werden diese Gutscheine Eltern aushändigen, deren Kinder etwas zum Anziehen benötigen.
Die Erziehungsberechtigten, so die Idee, die von Takko an der Gerberstraße, Happy Kids Am Markt, Woolworth am Großen Wulfhagen, Cotton’s an der Schmiedestraße, Ernstings Family am Großen Sand und K + K Schuhe, ebenfalls am Großen Sand, unterstützt wird, können mit den Gutscheinen in die beteiligten Geschäfte gehen und dort bargeldlos einkaufen. Abgerechnet wird zwischen „Menschen helfen Menschen“ und den sechs teilnehmenden Geschäften.
Rolf Maßow, Vorsitzender der „Uetersener Tafel“, bedankte sich bei Bürgermeister Wolfgang Wiech, Hans-Heinrich Lorenz und Horst Kleinwort für diese sehr sinnvolle Idee und sagte zu, die Gutscheine nach bestem Wissen und Gewissen an die Kunden weiterzuleiten. Insgesamt können 50 Gutscheine verteilt werden.
Es sei gut möglich, dass die Aktion im kommenden Jahr fortgesetzt werden könne, so Horst Kleinwort im Gespräch mit den Uetersener Nachrichten. Es gebe jedoch viele weitere ebenfalls sehr unterstützenswerte Einrichtungen. Auch dort werde sich „Menschen helfen Menschen“ wie bisher engagieren.
Wolfgang Wiech benannte als Beispiele die vom Verein finanzierte Stelle der Sozialpädagogin an der Geschwister-Scholl-Schule und das Stipendium einer jungen Frau, die derzeit ihr Abitur ablege, und seit ihrer Förderschulzeit in Uetersen Hilfe erfahre.
Rolf Maßow: „Mithilfe des Projektes von ‘Menschen helfen Menschen’ können wir der uns unterstützenden Geschäftswelt etwas zurückgeben.“